START2019-06-14T12:23:11+00:00
Registrieren
Für Ärzte und Heilpraktiker
LOGOUT
LOGIN

Das REGULA-V® Prinzip

Regula-V® beschäftigt sich damit, Ursachen zu behandeln, anstelle nur Symptome zu unterdrücken.

Ziel des Ansatzes von REGULA-V® ist es, den Körper aus seiner Reaktionsstarre oder Überreaktion herauszuführen, schlafende Viren zu behandeln und eine Verbesserung durch die Reaktions- und Regulationsfähigkeit zu ermöglichen.

Regula-V® beschäftigt sich darüber hinaus auch mit dem Ansatz, Bakterien in Ihrer Kommunikation zu stören (Quorum sensig), mögliche Ursachen aufzuzeigen und zu identifizieren, um diese im Nachgang gezielt und abgestimmt zu behandeln. Dabei spielt das gezielte Ansprechen des Mesenchym eine entscheidende Rolle, um im kleinsten Zwischenzellraum agieren zu können – direkt an den Mitochondrien, um so die Basis zu stärken.

Die Wirkungsweise

Erkennen

Ursachen und Zusammenhängen durch verschiedene Herangehensweisen wie
Blut-, Speichel- und Urintests, EAV,
ausführliche Anamnesen und weiteren Verfahren erkennen.

Aktivieren

Der Körper wird durch Aktivierung der
Reaktion- und Regulationssysteme
wieder in die Lage versetzt,
eigenständig Heilungsprozesse in Gang zu bringen.

Lösen

Durch den gezielten Einsatz von REGULA-V® wird den Zellen ermöglicht, starre Zellsysteme wieder in Reaktion zu bringen. Blockaden werden gelöst und Stoffwechselprozesse aktiviert.

Verstehen

Wie kann eine Stoffwechselstörung mit REGULA-V® behandelt werden?2019-06-14T06:08:01+00:00

Der Stoffwechsel ist die Basis für Gesundheit.

Das Mesenchym spielt grundsätzlich eine wichtige Rolle bei der Betrachtung des Stoffwechsels. Je mehr Säuren, Toxine, Entzündungen usw. Einfluss auf das Mesenchym üben, umso mehr trägt dieses Geschehen zu einem mehr oder weniger guten Stoffwechsel, der Ver- und Endsorgung der Zellen bei.

Dr. Reckeweg hat dem Mesenchym in seiner Funktion und dem Einfluß auf unsere Gesundheit und dem Stoffwechsel sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt und war in seiner Rolle Vorreiter in der Betrachtung der homotoxikologischen Betrachtung des Menschen.

Der nächste Schritt richtet sich an die Mitochondrien. Ist das Mesenchym funktional, wird sich der mitochondrieale Stoffwechsel normalisieren. REGULA-V® kann hier regulativ unterstützend als Impulsgeber eingesetzt werden.

Wie kann ich feststellen, ob und wo im Körper eine toxische Belastung vorliegt?2019-06-14T06:29:41+00:00

Diagnostisch stehen diverse Möglichkeiten über Blut-, Urin- und Stuhluntersuchungen zur Verfügung.

Mit der EAV besteht die Möglichkeit, zusätzlich auch mesenchymale Toxinablagerungen zu testen. Im Mesenchym finden sich viele Toxine, wie auch im Fett und Bindegewebe. Diese Ablagerungen bleiben zunächst ohne Symptome.

Sobald die Kompensation des Reaktions- und Regulationssystem jedoch nicht mehr funktioniert, können unterschiedlichste Störungen auftreten, die auf eine Vergiftung hinweisen können. Mit Hilfe der EAV können die im Testkasten befindlichen Produkte für Testung toxischer Belastungen auf den unterschiedlichen Akupunkturpunkten getestet und zugeordnet werden.

Welche Auswirkungen haben Toxine auf den Körper?2019-06-14T06:11:43+00:00

Grundsätzlich versucht ein Organismus toxische Belastungen abzubauen und auszuleiten. Wenn das nur unzureichend gelingt, kommt es zu Einlagerungen im Gewebe und Mesenchym. Es können Entzündungen, Schmerzen, Mattigkeit, neurologische Symptome, Hauterscheinungen usw. auftreten.

Wie kann der Körper mit REGULA-V® behandelt werden?2019-06-14T06:30:38+00:00

Zunächst müssen die Ausleitungsorgane wie Darm, Leber, Nieren und Lymphe vorbereitet werden.

Wenn auch mesenchymal die Basis zur Entgiftung gelegt ist, kann mit der vorsichtigen Konfrontation mit den REGULA-V® Produkten begonnen werden. Es kann auch präventiv mit REGULA-V® gearbeitet werden. Im Einzelnen wird darauf in den Fortbildungen hingewiesen.

Was bedeutet Reaktions- und Regulationsfähigkeit?2019-06-14T06:14:13+00:00

Sobald ein Zellsystem eine Konfrontation erfährt, reagiert es darauf, reguliert aber auch wieder, wenn der Prozeß abgeschlossen ist. Ein gesunder Körper reagiert täglich unzählige Male auf unterschiedlichste Einflüsse.

Sobald das System nicht in der Lage ist mit Entzündungen oder Ausscheidungen der Belastung Herr zu werden, ist es versucht, immer weiter anzugreifen und entwickelt so chronische Verläufe und das Regulationssystem versagt weitestgehend.

Wie kann ich feststellen, ob und wo eine Virusbelastung vorliegt?2019-06-14T06:14:55+00:00

Das lässt sich neben den üblichen Blutparametern auch über die EAV-Testung feststellen.

Der Vorteil der EAV-Testung liegt in der differenzierteren Diagnostik mesenchymal und intrazellulär. Mit Hilfe der Testung lässt sich in der Regel unterscheiden, wo und in welcher Qualität und Quantität die virale Belastung vorliegt.

Welche Auswirkungen haben Infektionen mit Viren und anderen intrazellulären Erregern auf das Immunsystem?2019-06-14T06:16:19+00:00

Ist ein intaktes Immunsystem in der Lage, eine Virusinfektion gut zu parieren, entwickelt der Organismus, beispielsweise bei einem grippalen Auslöser, Fieber. Dadurch „brennt“ der Körper die Viren heraus und nach abgelaufener Infektion, sind die pathogenen Virusreste eliminiert. Häufig verbleibt dann eine Immunität.

Ist das Immunsystem aus unterschiedlichen Gründen nicht in der Lage, die Erreger zu eliminieren, kann es zu einem Verbleib der Viren in den Zellen kommen. Es wird dann von den sogenannten schlafenden Viren gesprochen, wie es sich beispielsweise bei Herpesviren, die nur unter bestimmten Voraussetzungen in Erscheinung treten, zu beobachten ist.

Die von den Viren betroffenen Zellen stehen dem Körper nur eingeschränkt oder gar nicht zur Verfügung und unterliegen zumeist auch nicht mehr der Apoptose, mit den dafür bekannten Folgen.

Wie wird das Immunsystem vorbereitet?2019-06-14T06:18:15+00:00

Zieht man in Betracht, dass die Basis des Immunsystem zu 70% ihren Ursprung im Darm hat, liegt hier auch schon der größte Teil der Antwort.

Es ist bislang nicht erforscht wie eine gesunde Darmflora aussehen sollte, aber es ist bekannt, dass die Arbeit mit Symbionten eine deutlich positive Wirkung auf die Darmflora hat und somit einen Einfluss auf das Immunsystem nimmt.

Eine ausgewogene, gesunde Ernährung, ausreichender Schlaf, Mediation usw. tragen im Wesentlichen dazu bei, das Immunsystem zu stärken. In wieweit zusätzliche Vitamine wie z.B. Vitamin D, B, C, Zink usw. eingesetzt werden, müssen Laborwerte zeigen.

Wie sollte der Körper vorbereitet werden?2019-06-14T06:19:03+00:00

Sollten Organbelastungen beispielsweise des Darmes oder der Leber, aber auch mehrerer Organe vorliegen, ist es wichtig, auf jeden Fall diese Organe zu unterstützen. Es gibt eine Vielzahl guter Präparate, die organspezifisch eingesetzt werden können und therapiebegleitend berücksichtigt werden müssen.

Wie kann ich schlafende Viren ansprechen?2019-06-14T06:23:38+00:00

Sofern ein Immunsystem gut vorbereitet ist, kann mit der individuellen Ansprache der virusbelasteten Zellen begonnen werden.

Zunächst wird mit speziellen REGULA-V®-Tropfen das Immunsystem angesprochen. Im nächsten Schritt werden dann der jeweiligen Virusbelastung entsprechend, die unterschiedlichen Virustypen in Form von Tropfen, die zunächst äußerlich aufgetragen werden, eingesetzt.

Hierbei wird gezielt die Virushülle angesprochen und dem Immunsystem der Weg geebnet durch diese Hülle in die virusbefallene Zelle einzudringen und die Apoptose wieder zu ermöglichen.

Die weiteren Schritte werden abhängig möglicher Reaktionen überdacht und möglicherweise angepasst. Möglich ist im Verlauf eine Steigerung bis zur täglichen oralen Einnahme.

Woran erkenne ich, dass ich Viren ansprechen kann, oder lieber eine Therapiepause einlege?2019-06-14T06:25:23+00:00

Nach einer Vorbereitung der Organe und des Immunsystems kann mit der speziellen Virusabwehr begonnen werden.

Der nächste Schritt ist dann die erste Konfrontation mit den Viren. Sobald die ersten Reaktionen auftreten, sollte abgeklärt werden, ob die Medikamentation fortgesetzt oder unterbrochen werden sollte.

Mit welchen Reaktionen kann ich rechnen?2019-06-14T06:26:02+00:00

Infekt ähnliche Symptome, leicht erhöhte Temperatur, Mattigkeit, Müdigkeit, Kopfschmerzen, aber auch Hauterscheinungen sind beobachtet worden.

Sollen die Symptome behandelt werden?2019-06-14T06:27:02+00:00

Das ist Ermessenssache. Die Symptome sind Ausdruck eines aktivierten Immunsystems.

Die vorherige Aufklärung, das die Behandlung mit bestimmten Symptomen einhergehen kann und warum das so ist und warum und welche Symptome auftreten, ist eine wichtige Orientierung und ein Muss vor jeder Behandlung.

Ist es hilfreich, die EAV im kleinen Rahmen anzuwenden?2019-06-14T06:28:27+00:00

Die Testung mit der EAV ermöglicht neben der Reaktions- und Regulationsdiagnostik auch die genauere Dosierung und ermöglicht einen gezielteren Einsatz der REGULA-V® Produkte. Zudem vermittelt die EAV- Testung beim Patienten auch eine Kompetenz in der Virusdiagnostik und Behandlung, die über die reine Blutuntersuchung mit den üblichen Parameter hinausgeht.

Selbstverständlich gibt es auch andere bewährte Diagnosemöglichkeiten, die den Verlauf widerspiegeln und bei der Wahl und Dosierung von REGULA-V® eingesetzt werden können.

Was ist bei der Applikation zu beobachten?2019-02-22T09:40:22+00:00

Zunächst sollten nur Einreibungen in den Armbeugen erfolgen, dann erst vorsichtig mit der Einnahme der Tropfen beginnen. Die genauen Schritte werden explizit in der Fortbildung besprochen.

Ist ein Therapieverlauf im Blut feststellbar?2019-06-14T06:35:49+00:00

Häufig kommt es zum Anstieg des Virustiters als Ausdruck der verstärkten Auseinandersetzung des Immunsystems.

Die Seronarbe kann erhöht bleiben. Da es aber bei den Virusbelastungen meistens um intrazelluläre Prozesse geht, wird sich im Blut nicht viel darstellen. Sekundär wandern in der Regel viele vorher auffälligen Blutparameter nach Abschluss der Therapie wieder in den Normbereich.

Welche Vorteile hat eine Behandlung mit REGULA-V®?2019-06-14T06:36:52+00:00

Im Wesentlichen wird die Reaktions- und Regulationsfähigkeit wieder hergestellt.

Ziel ist es, dass der Organismus wieder auf virale und bakterielle Angriffe mit einem gut funktionierenden Immunsystem angemessen reagieren kann. Somit ist ein erlebter Infekt mit Fieber und anschließender Genesung durchaus auch Ausdruck von guter Reaktion und Regulation, also Gesundheit.

Welche Nachteile sind zu erwarten?2019-06-14T06:37:29+00:00

Patienten entwickeln Symptome und das ist zunächst ungewohnt.

Die Symptome der Patienten können zunächst verstärkt zum Ausdruck kommen, aber bei entsprechender vorheriger Aufklärung werden solche „Nachteile“ als Ausdruck einer guten Reaktion des Körpers empfunden.

Wie lange können Reaktionen auftreten?2019-06-14T06:43:04+00:00

Teilweise einige Tage, aber auch länger.

Die Patienten haben dabei das Gefühl, dass ihr Körper wieder in der Auseinandersetzung mit sich selbst ist und begrüßen diese Reaktion meistens. Sollten die Reaktionen nicht gewünscht sein, hilft Kampfer als Neutralisator der Reaktionen, wobei der Heilungsverlauf nach Möglichkeit nicht unterbrochen werden sollte.
Sobald die ersten Reaktionen auftreten, lässt der Patient zunächst die Verordnung weg und pausiert 1-4 Tage, dann setzt es die Anwendung, womöglich nach Absprache fort.

Wie können Bakterien mit REGULA-V® behandelt werden?2019-06-14T06:45:19+00:00

Ein gut funktionierendes Immunsystem ist die Basis für die Behandlung mit REGULA-V®.

Bei bakteriellen Infektionen wird in der Regel Antibiotika oder Penicillin angewendet. Sollten die Bakterien, nicht wie vorgesehen, auf diese Behandlung ansprechen, können sich chronische Verläufe entwickeln oder im schlimmsten Fall Resistenzen entwickeln.

Durch teilweise unnötige oder auch falsch eingesetzte Antibiotikatherapien lernten und lernen Bakterien, sich gegen diese Angriffe wirkungsvoll zu schützen.
Zum einen entwickeln sie eine Antibiotika/Penicillin Resistenz, lösen sich von ihrer äußeren Hülle und existieren mit einer veränderten Hülle, dem sogenannten Amnion weiter.

Die bislang für die Abwehr wichtigen Rezeptoren mit der äußeren Hülle werden quasi abgeworfen und so besteht keine Möglichkeit, die Bakterien zu bekämpfen. Das Immunsystem fährt seine Abwehr wieder zurück und der Infekt scheint zunächst überwunden.

Eine weitere Schutztaktik ist die Organisation eines Bakterienfilms. Innerhalb dieses Bakterienfilms besteht offensichtlich eine Kommunikation zwischen den Bakterien, das sogen. Quorum Sensing. Durch diese Kommunikation können die Bakterien verhindern, dass weder Antibiotika noch das Immunsystem an die Basis der Erreger kommen. So können chronische, manchmal chronisch rezidivierende Symptome entstehen, die aber kaum oder nicht wirkungsvoll bekämpft werden können.

REGULA-V® setzt hier mit sogenannten Furanonen in Kombination mit den einzelnen Bakterien an. Durch die Furanone wird die Kommunikation der Erreger gestört und das Immunsystem wird in die Lage versetzt, durch gezielte Unterstützung die Bakterien zu bekämpfen.

Wie wird das Immunsystem vorbereitet?2019-06-14T06:46:40+00:00

Zieht man in Betracht, dass die Basis des Immunsystem zu 70% ihren Ursprung im Darm hat, liegt hier auch schon der größte Teil der Antwort.

Es ist bislang nicht erforscht, wie eine gesunde Darmflora aussehen sollte, aber es ist bekannt, dass die Arbeit mit Symbionten eine deutlich positive Wirkung auf die Darmflora ausübt und somit einen Einfluss auf das Immunsystem nimmt.

Eine ausgewogene, gesunde Ernährung, ausreichender Schlaf, Mediation usw. tragen im Wesentlichen dazu bei, das Immunsystem zu stärken. In wieweit zusätzliche Vitamine wie z.B. Vitamin D, B, C, Zink usw. eingesetzt werden, müssen Laborwerte zeigen.

Wie sollte der Körper vorbereitet werden?2019-06-14T06:48:01+00:00

Sollten Organbelastungen beispielsweise des Darmes oder der Leber, aber auch mehrerer Organe vorliegen, ist es wichtig, auf jeden Fall diese Organe zu unterstützen. Es gibt eine Vielzahl guter Präparate, die organspezifisch eingesetzt werden können und therapiebegleitend berücksichtigt werden müssen.

Wie können Bakterien angesprochen werden, ohne eine Schutzreaktion aufzubauen?2019-06-14T06:48:52+00:00

Nachdem das Immunsystem vorbereitet wurde, kann mit den REGULA-V® Produkten begonnen werden. Die genauen Schritte werden explizit in der Fortbildung besprochen.

REGULA-V® – eine registrierte Marke!

Seit April 2019 sind wir eine registrierte Marke und dürfen „das kleine ®“ offiziell nutzen. Wir sind sehr stolz über den großartigen Schritt von REGULA-V® zur Marke.

Den Schritt zur Marke habe wir unternommen, um das Unternehmen und den Ansatz von REGULA-V® eindeutig zu kennzeichnen und von konkurrierenden und nachahmenden Unternehmen oder Angeboten abzugrenzen.

Somit gilt: wo REGULA-V® steht ist auch nur REGULA-V® drin!

Denn wir stehen für absolute Transparenz, im Denken und in unserem Handeln. REGULA-V® – Vom Ansatz des Wissens. Sollten Sie Fragen zu uns und unserer Dienstleistung haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie und auf eine gute und nachhaltige Zusammenarbeit!

Testkasten

Die Zusammenstellung der Testkästen bieten eine gute Basis für die tägliche Austestung der homöopathischen Mittel.

Die Nosoden sind schnell und praktisch einsetzbar und dienen der diagnostischen und therapeutischen Einschätzung von Belastungen des Organismus. Durch den Umgang mit den Testkästen wird in der Therapie zusätzlich die Verordnung der einzelnen Medikamente erleichtert. Die sich hieraus resultierenden Ergebnisse helfen bei der Zusammenstellung der homöopathischen Mittel in der Therapie.

Bei den homöopathischen Mittel handelt es sich um individuell hergestellte Zubereitung.

Es besteht die Möglichkeit, jedes homöopathische Medikament einzeln zu bestellen. Die Medikamente eignen sich zur Testung, sowie zur therapeutischen Anwendung.

Kontakt

Christian Rast & Michael Vette GbR
Jägerstraße 6
88410 Bad Wurzach | Germany
info@regula-v.de

Informationen zum Datenschutz
Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Bearbeitung und Abwicklung Ihrer Anfrage. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Weitere Informationen finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.
Registrieren
Für Ärzte und Heilpraktiker
LOGOUT
LOGIN

IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Christian Rast & Michael Vette GbR | Jägerstraße 6 | 88410 Bad Wurzach | Germany | info@regula-v.de